Menu

MAGDALENA HÄFNER

Magdalena Häfner, Berlin, Fotografie: Barbara Dietl

Magdalena Häfner (2015) Foto © Barbara Dietl

Vita

seit 2010    nur noch in eigener Sache
2002    Mitarbeit in der Brotfabrik Galerie
1991    Atelier im Gemeinschaftshaus Kollwitzstraße, Beteiligung in verschiedenen Kulturprojekten, Künstlerbücher u.a.
1989    Maueröffnung, Ausstellungen in Frankreich und Deutschland, Zusammenarbeit mit Musikern, Tänzern und Filmemachern
1985    wieder in Berlin
1980    Gruppen- und Einzelausstellungen in Kirchen, Wohngalerien, Studentenclubs in der DDR und BRD
1966    Leben mit Eberhard Häfner, Dichter und Metallgestalter, 3 Kinder, Malerei im Küchenatelier, DDR Kulturpolitik bewertet abstrakte Kunst als subversiv und klassenfeindlich – VBK der DDR lehnt mehrere Bewerbungen ab (1984, 1987, 1989)
1963    Erfurt, kirchliche Werkstätten, Mosaik, Glasmalerei, Tafelmalerei (Restaurierungen)
1961    Mauerbau, deshalb Abbruch der Schulausbildung auf dem Schöneberger Gymnasium, infolgedessen kein Abitur und Studium, sondern Glasmalerei- und Mosaiksetzerausbildung in Berlin-Mahlsdorf Werkstatt K. Peschel und private Studien bei ehemaligem Bauhaus-Schüler, Maler und Grafiker Herbert Seidel
1946    Ost- Westberliner Kindheit und Schulzeit
1945    geboren in Bad-Salzuflen

Eigene Ausstellungen

2019 Berlin, Inselgalerie Berlin "INSEL-Kabinett 9 | MAGDALENA HÄFNER | EREIGNISHORIZONT"
Berlin, Theater o.N. "ART EMIS"
2016 Berlin, Theater o.N. "Reisefieber"
2015 Berlin, Theater o.N. "Lichtsammler"
2013    Berlin, BrotfabrilkGalerie "Weißes Rauschen"
Berlin, Theater o.N.
2012    Berlin, Frauenzentrum EVA "Stillleben im Blitzlicht"
2010    Berlin, Winzstraße "Apothekerin"
2009    Berlin Mönchsmühle, bei Dr, Holdegel
2008   Berlin, Galeriecafé T. Macher "Teatro d'amor"
1999   Berlin, Große Hamburger Straße "Große Fahrten"
1995    Berlin, Internetcafé Lychener Straße
1993    Aurich (Friesland), Kunstverein Aurich
1992   Berlin, ACUD
Berlin Hellersdorf, Frauenzentrum Mathilde
Erfurt, Frauenzentrum
1991  Weimar
1990  Berlin, Kulturhaus Treptow
1988  Leipzig, Kulturhaus, bei Brigitte Endler
im Sauerland, mit Einladung, Reise dorthin wurde nicht genehmigt
1987  Berlin, Friedrichsfelder Kirche
Westberlin, Autohaus am Nollendorfplatz, mit Judith Brunner "Geschwindigkeitsrausch"
1986  Greifswald, im Turm der evangelischen Studentengemeinde
Berlin, in der Wohnung R. Oelsner
1984  Berlin, im Atelier R. Zapka am Kollwitzplatz

Ausstellungbeteiligungen

2019 Berlin, Inselgalerie Berlin "FRESH LEGS"
2017   Potsdam, im "sans titre"
2013    Erfurt, Kunsthaus
Berlin, Galerie Caspers
1990    Strasbourg
Paris, im La Villette 
1988  Villa Elisabeth
Berlin, Haus der jungen Talente, Verkaufsmesse
1987   Berlin, Haus der jungen Talente, "Berlin! Berlin!"
Berlin, Haus der jungen Talente, "Klang und Farbe"
1983  Magdeburg, bei Bahs, graue Felsenwand
1981   Berlin Lichtenberg, Sophiengalerie, zusammen mit R. Zapka "Collagen"
1965    Erfurt, Kirchbautagung im Predigerkloster, Mosaikkreuz

Projekte

1997    "Wessen Zuhause ist dessen", Lyrik E. Häfner, Grafik M. Häfner, Berlin Mariannenpresse
1988 -
1992  
"Energy of music & painting" mit Stefan Dialer am Piano
1986 "Heilige Mutter Gottes" Filmprojekt mit Gino Hahnemann und Heike Stefan